Deutsches Forum Kulturlandschaft 

 

Sie sind hier:  Aktuelles > aus dem Forum > Aktuelles

Aktuelle Meldungen RSS

  • 05.12.2014

    7. Jahrestagung des Deutschen Forums Kulturlandschaft

    Am Freitag, den 5. Dezember 2014 findet in der Landesvertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund in Berlin die 7. Jahrestagung des Deutschen Forums Kulturlandschaft statt. Themenschwerpunkt sind die Synergien bei der gemeinsamen Betrachtung von Natur- und Kulturerbe. Mehr lesen...

  • 13.05.2013

    Natur- und Kulturerbe des Weinbaus aktivieren und vermitteln

    Tagung am 8. und 9. Juli 2013 im Weinkulturellen Zentrum, Bernkastel-Kues (Rheinland-Pfalz)

    Obwohl die Weinbaugebiete in Deutschland, bezogen auf die Landesfläche, einen geringen Anteil ausmachen, zählen sie zu den beliebtesten und meistfrequentierten Urlaubsregionen. Das lässt sich mit der Einzigartigkeit, der landschaftlichen Schönheit und der langen Historie dieser optisch und strukturell besonderen Gebiete erklären. Weinbaulandschaften sind ein Teil unseres Natur- und Kulturerbes. Trotz der geographischen Begrenztheit dieser Räume sind sie nicht nur für die jeweilige Region, sondern auch für Gesamtdeutschland identitätsstiftend. Mehr lesen...

  • 02.05.2013

    Energiewende und Landschaftswandel mit Bürgern gestalten

    Kulturlandschafts-Workshop am 11. und 12. Juni 2013 an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Freising (Bayern)

    Kulturlandschaften stellen ein wertvolles natürliches und kulturhistorisches Erbe dar, sie sind Grundlage für Identifikation und Gegenstand des Engagements der Bürgerinnen und Bürger, sie sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und geben dem Gemeinwesen ein Gesicht. Gewinnung und Verbrauch von Energie beeinflussen von jeher ihre Entstehung und ihren Wandel. In den letzten Jahrzehnten hat sich der Wandel vergleichsweise stetig vollzogen, es war genügend Zeit, um Akzeptanz heranreifen zu lassen. Der anspruchsvolle Zeitplan der Energiewende bringt eine deutliche Beschleunigung. Mehr lesen...

  • 15.04.2013

    Dialoge im Spannungsfeld von Nutzungs- und Schutzansprüchen

    Publikation erscheinen: „Werksteinabbau und Kulturlandschaft. Chancen und Konflikte für das Natur- und Kulturerbe“

    Mit einer neuen Publikation widmet sich der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU), Bundesverband der Bürger- und Heimatvereine, der Frage nach der Vereinbarkeit von Rohstoffabbau und Kulturlandschaft. Mit Blick auf die klein- bis mittelmaßstäbliche Gewinnung von heimischen Naturwerksteinen lautet das Resümee: Der Abbau dieses Materials lässt sich konstruktiv mit den Belangen der Kulturlandschafts- und der Denkmalpflege sowie der Sichtweise des Naturschutzes vereinbaren. Mehr lesen...

  • 11.04.2013

    Heimatpflege wird gestärkt

    Deutschland tritt UNESCO-Übereinkommen zum immateriellen Kulturerbe bei

    Der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) begrüßt den Beitritt Deutschlands zum Übereinkommen zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes. Am 10. April wurde die offizielle Urkunde durch Botschafter Michael Worbs an UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova überreicht. Der Beitritt Deutschlands zum Übereinkommen wird damit in drei Monaten (11.07.2013) rechtswirksam. Mehr lesen...

  • 02.04.2013

    Religionen prägen Landschaft: Kulturerbe neu gesehen

    Neue Publikation des Bund Heimat und Umwelt ist erschienen

    „Die Geschichte der Landschaft lässt sich auch als Geschichte des Wirkens von Religion erzählen. Dieser Ansatz vermittelt neue, spannende Sichtweisen auf Landschaften, die durch Religionen geprägt sind, und auf unser Kulturerbe“, beschreibt Senatorin a.D. Dr. Herlind Gundelach, Präsidentin des Bund Heimat und Umwelt (BHU), Bundesverband der Bürger- und Heimatvereine in Deutschland, die neue Publikation „Religion und Landschaft“. Ziel des BHU ist es, ein Gespür für Bedeutung und Gehalt religiös geprägter Landschaften zu vermitteln und damit zur Erhaltung dieser Kulturlandschaften und ihrer Elemente beizutragen. „Landschaftsbestimmende Klosteranlagen, das Wegenetz der Pilgerrouten und Kleindenkmäler wie Wegekreuze und Bilderstöcke – dies sind nur einige Beispiele für die Sichtbarkeit von Religion in der Landschaft“, erläutert Gundelach. Mehr lesen...

  • 11.03.2013

    Landschaft lesen lernen

    Publikation erschienen: Beispiele und Methoden zur Kulturlandschaftsvermittlung

    „Das Schaf hat meinen Pulli an“, „Kirschen im Abitur“ oder „Burgenfahrt mit historischen Gespannen“ – nur drei Beispiele aus einer neuen Publikation, die eine Fülle von Anregungen zum Entdecken von Kulturlandschaften und für ihre Vermittlung enthält. Mit Kindern den Weg vom Schaf zum Wollpullover verstehen, mit Oberstufenschülern ein Kirschplantagenprojekt vorantreiben oder die Wasserburgenroute per Pferdekutsche erkunden: Kulturlandschaft ist genauso vielfältig wie die Zugänge zu ihr. Für alle Altersgruppen lohnt es sich, Landschaft lesen zu lernen.

    Mehr lesen...

  • 21.12.2012

    Der BHU wünscht alles Gute für 2013!

    Der Bund Heimat und Umwelt blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück.
    Für die engagierte Zusammenarbeit bedanken wir uns herzlich bei unseren Mitgliedern und Partnern, Freunden und Förderern.
    Wir wünschen Ihnen einen guten Jahresausklang, ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr 2013. Mehr lesen...

  • 19.12.2012

    Kulturlandschaft zwischen Heide, Weinbergen und Altindustrie

    Neues Motivpostkartenset vermittelt landschaftliche Vielfalt in Deutschland

    Unsere heutige Kulturlandschaft in ihrer regionalen Vielfalt ist über viele Jahrhunderte im Zusammenspiel naturräumlicher Gegebenheiten und menschlicher Einflussnahme gewachsen. Der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU), Bundesverband der Bürger- und Heimatvereine, möchte mit seiner neu erschienenen Serie von 16 Postkarten auf diese Vielfalt aufmerksam machen: Die Postkarten dokumentieren mit qualitätvollen Farbfotos und kurzen informativen Begleittexten die Bandbreite der Kulturlandschaft in Deutschland, wobei pro Bundesland ein Motiv ausgewählt wurde. Mehr lesen...

  • 18.12.2012

    "Historische Amts- und Rathäuser" sind Kulturdenkmal des Jahres 2013

    Der Bund Heimat und Umwelt (BHU), Bundesverband der Bürger- und Heimatvereine, hat für 2013 „Historische Amts- und Rathäuser“ als bundesweites Kulturdenkmal des Jahres ausgerufen. Mit dieser Kampagne wird auf die kulturelle und soziale Bedeutung solcher Bauten hingewiesen. Zugleich appelliert der BHU an alle Bürgerinnen und Bürger, dieses kulturelle Erbe verstärkt wahrzunehmen und sich für seine Erhaltung zu engagieren. Mehr lesen...

  • Nächste Seite >>
  •  
    Deutsches Forum Kulturlandschaft - Letzte Änderung: 10.8.2013 - Bund Heimat und Umwelt (BHU)